Bildstabilisierung bei Video Kameras – Auswirkung auf die psychologische Kamerawirkung.


Die neue GoPro Hero5 hat ja ein sehr cooles Kamera Feature, nämlich einen eingebauten Bildstabilisator. Das Video wird intern per Software stabilisiert.

Ich bin selbst ein großer Fan von Bildstabilisierung in Video DSLRs. Bei vielen meiner Objektive die ich mit meiner 5D Mark2 nutze ist ein Bildstabilisator (Slang: Stabi) eingebaut.

Dies ist sehr hilfreich, besonders bei Mini Vibrationen, die Video Aufnahmen aus der Hand sehr zittrig und unruhig erscheinen lassen können.

Mit den Stabis meiner Canon Objektive ist das gar kein Problem. Nur sind diese mechanischer Bauart und machen bei der internen Ton Aufnahme einen großen rattelnden Lärm.

Die Atmospur ist also nicht mehr zu gebrauchen.

Auch bei der GoPro kann besonders bei Sportaufnahmen und Actionvideos, sowie Dronenflügen ein Bildstabilisator sehr von Vorteil sein.

Oft möchte man eine Wackelfreie Aufnahme haben.

Aber nicht jede Aufnahme möchte und muss stabilisiert werden.

Gerade bei narativen Inhalten ist das natürliche Wackeln der Kamera, z.B. bei Verfolgungsjagden ein sehr wichtiges psychologisches Stilmittel.

Die wackelige Kamerabewegung wirkt sich optisch auf den Gleichgewichtssinn des Zuschauers aus.

Auch wirkt wackelige Handkamera sehr authentisch und war besonders Ende der 90er Jahre aus Filmen Dänischer Regiesseure sehr beliebt.

Filmische Beispiele:

Blair Witch Project.

Auch wenn man kein Horror Fan ist, so ist dieser Film ein glänzendes Beispiel für großartiges unabhängiges Kino. Ich war damals 1999 so geschockt, dass ich den Film gleich zweimal im Kino angesehen habe.

Der Film lebt unter anderem von der wackeligen Handkamera als filmisches Stilmittel.

Das Fest

DAS FEST ist einer der ersten Filme im Dogma Stil, die ich im Kino gesehen habe. Auch hier unterstreicht die wackelige Handkamera die Handlung.

Italienisch für Anfänger

Ein weiterer, sehr sehenswerter Film aus Dänemark. Auch hier gehört die Wackelkamera untrennbar zur Filmwirkung dazu.

Fahraufnahmen mit der GOPRO

Ein Video Beispiel meiner Wenigkeit. Kürzlich aufgenommen mit meiner GoPro Hero4, befestigt am der Auto Windschutzscheibe.

Sicherlich wäre an vielen Stellen ein Stabilisator von Vorteil gewesen.

Durch das Wackeln bei Straßen Unebenheiten bekommt man jedoch ein realistisches Gefühl für die Beschaffenheit der Straße.

Dies kann in vielen Fällen gewünscht sein.

In allen anderen Fällen würde ich zu einem Gimbal wie den Karma Grip von GoPro greifen.

Mir ist aufgefallen, dass die GoPro bei 4K Aufnahmen schon mal zu Überhitzungen neigt.

Wenn jetzt bei der GoPro Hero5 auch noch eine interne Software Video Stabilisierung dazu kommt, weiss ich nicht, ob das die Kamera weiter erhitzt.

Trotzdem ist die GoPro Hero5 sicherlich ein Kauftipp – ein NoBrainer 🙂

Soweit meine Gedanken zum Thema Wackelkamera.

Ich freue mich über Eure Anmerkungen in den Kommentaren.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.