Schärfe im Video – ist 60p wichtiger als 4K?

bilder pro sekunde wichtiger als Auflösung

Immer öfter treffe ich auf Youtube auf Videos die in 50p oder 60p gestreamt werden.

Ich war zuerst sehr überrascht, weil der Look dieser Videos doch sehr anders ist, als der bisheriger Videos in 24p oder 30p.

Mir ist aber auch klar geworden, dass nicht umbedingt eine höhere Auflösung zu einem schärferen Bildeindruck führen muss.

Durch die höhere Bildwiederholungsrate entsteht ein sehr hoher Schärfe Eindruck und das Video wirkt auch sehr dreidimensional.

Viele Filmemacher und Videoproduzenten nutzen heutzutage 60p als Zeitlupenfunktion, indem man in 60p aufnimmt und dann in einer 24p Timeline verarbeitet.

Daraus entstehen dann hübsche Zeitlupen Effekte.

Man sollte jedoch im Auge behalten, dass Videoplattformen wie Youtube Videos auch in 60p wiedergeben können.

Hier drei Beispiele für Videos die in 60p aufgenommen wurden und auch auf Youtube in 60p wiedergegeben werden:

Ich finde diese Ergebnisse als sehr beeindruckend!

Für mich ist das ein Argument, weiterhin bei Kameras mit 1080p zu bleiben und eher von 24p zu 60p zu wechseln.

Der Wechsel von 1080p zu 4K bedeutet zwar eine Vergrößerung, aber der Look ist mit 24p gleich wie bei 1080p

Wenn man jedoch Videos in 60p aufnimmt und wiedergibt, dann entsteht auch wenn man bei 1080p bleibt, ein völlig neuer Bildeindruck.

Wenn man dieses Beispiel heranzieht, dann macht das die Canon 80D für mich sehr stimmig.

Hier schreibe ich über meine Gedanken zur Canon 80D

Canon EOS 80D DSLR Body bei Amazon

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.