Apple TV die Mutter des Fire TV Stick? Gedanken zu Video on Demand und die Chancen für uns Film- und Videoproduzenten.

Video on Demand Apple TV

Der Fire TV Stick in Kombination mit Amazon Video Direct genießt einen sehr großen Bekanntheitsgrad und ich nutze Fire TV täglich.

Ich wollte nur auf diesem Wege auch Apple TV sehr lobend erwähnen, die mit  dem Geschäftsmodell Online Store (iTunes) in Kombination mit einer Set Top Box seit 2007 im Geschäft ist. 

Seit 2015 hat Apple TV die Sprachsteuerung Siri der iPhones in der Fernbedieunung integriert.

Ich gehe sehr stark davon aus, dass die Sprachsteuerung des Amazon Fire Sticks von Apple kommt. Anders kann ich mir nicht erklären, warum diese so gut funktioniert und jedes Genuschel in einen passenden Suchbegriff umwandelt.

Über Apple TV kann man Filme auf iTunes kaufen oder leihen und dann auf dem heimischen Fernseher ansehen.

Apple war damals schon seiner Zeit voraus.

Man sollte als Medien Konsument und Produzent immer beide Seiten des Mediengeschäfts im Auge behalten. Zudem sollte man die Kunden der jeweiligen Plattform auch als die eigene Zielgruppe ansehen.

Eigene Film und Videoproduktionen auf Apple TV herausbringen, so würde ich das machen.

Eine Option wäre zum Beispiel über VIMEO. Über die VIMEO App auf Apple TV kann man den Apple TV Usern seine Videos zum Kauf anbieten.

Hier findet Ihr Infos zu Vimeo on Demand.

Beide Optionen Apple TV und Fire TV haben ihre eigenen Vorteile. Beide Optionen machen für jetzt und die Zukunft viel Sinn.

Amazon nimmt für einen Video Sale 50%.

Vimeo kostet 14,- Euro im Monat (159,-/Jahr) um eigene Videos on Demand anzubieten.

Man muss für sich selbst ausrechnen, welche Option (oder vielleicht beide) für einen Sinn machen.

Video on Demand, egal in welcher Form und auf welcher Plattform ist ein ganz heißes Thema für uns Video Produzenten mit dem man sich auseinandersetzen sollte.

Selbst nutze ich den Google Chromecast (Youtube oder Youtube RED), sowie den Amazon Fire TV Stick. Aber auch Apple TV sollte man auf dem Schirm behalten um sein Film und Video Portfolio zu monetarisieren.

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.