Review der Serien „Life in Pieces“ und „Preacher“

In diesem Artikel möchte ich gerne meine Meinung zu den Serien Life in Pieces und Preacher mit Euch teilen.

Beide Serien können kostenlos mit Amazon Prime über Amazon Video Direct angesehen werden.

Life in Pieces – die 2. Staffel – schießt über das Ziel hinaus

life-in-pieces-2-staffel

Von der ersten Staffel der Serie Life in Pieces war ich sehr begeistert. Skurrile Episoden einer Amerikanischen Großfamilie. Einfach nur herrlich. Es gab Folgen, da konnte man gar nicht mehr aufhören zu lachen!

In der 2. Staffel sieht es irgendwie anders aus. Die Schauspieler sind noch die selben. Aber die Skurrilität der Geschichten hat noch einen oder mehrere Gänge zugelegt.

In meinen Augen schießt die Serie, was man aus den ersten drei Episoden ablesen kann, über das Ziel hinaus.

Hat man sich in der ersten Staffel noch köstlich amüsiert, so grenzt die zweite Staffel an Fremdschämen.

So zum Beispiel der dritte Teil der zweiten Staffel, wo die Großmutter ihrem Enkel Baby Whisky auf den Schnuller macht um es zum schlafen zu bringen. Anschließend macht die ganze Familie Selfies mit dem Baby. Klar alles nur Fiktion, aber jetzt mal ehrlich – gehts noch???

Ich unterstelle mal, die Produzenten wissen, was sie tun. Wenn sich gute Serien so negativ entwickeln, dann schaue ich mir freiwillig die Gilmore Girls an (und schließe ein Netflix Abo ab). Somit geht diese Taktik wohl auf.

Preacher = Kill Bill – die Serie – wieviel Brutalität verträgt der Zuschauer?

preacher

Ohne zu wissen, was mich erwartet, habe ich mir die erste Folge der Serie Preacher auf Amazon Video Direct angesehen.

Ich muss zugeben, ich war schockiert!

Klar habe ich beide Kill Bill Folgen gesehen. Aber diese Art von Film als Serie serviert zu bekommen, war mir dann doch zuviel.

Preacher ist so etwas wie Kill Bill – die Serie.

Filmemacherisch sehr gut gemacht. Tolle Schauspieler. Eine sehr gute Produktion. Aber es gab nicht nur einen Moment, wo ich aufgrund der ausufernden Gewalt und Brutalität einfach nur ausschalten wollte.

Fazit

Bin nur ich es, dem diese ganze Gewalt und Brutalität in vielen Serien einfach nur auf den Keks geht? Wer um alles in der Welt zieht sich am Abend gerne so eine Gewalt Orgie rein, wie Preacher.

Life in Pieces – die erste Staffel ein MUST SEE. Die zweite Staffel hat wohl zu tief ins Glas gesehen.

Wer auf Amazon Serien anschaut, auch wenn in Prime enthalten, sollte darauf achten, dass es Amazon Original Serien sind. Diese bieten in der Regel einen guten Unterhaltungswert. Auch zeigen Amazon Original Serien, wie Spannendes Fernsehen geht siehe „The man in the High Castle“. Die zweite Staffel kommt übrigens Anfang 2017 und wird von mir schon mit Spannung erwartet! Kino im Serienformat.

Nochmals. Achtet auf Amazon Original Serien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.