Es lebe der Kurzfilm

Auf der Suche nach einem geeigneten Kurzfilm für einen neuen Blogpost bin ich auf einen Ausschnitt eines Kurzfilmes gestossen, bei dem ich selbst die Kamera gemacht habe.

Der Dreh war im Jahr 2009 und die 5D Mark2 noch brandneu (für mich jedenfalls).

Kurzfilme im Internet haben ein gr0ßes Potential

Ich bin absolut der Meinung, dass man mit Kurzfilmen einen sehr guten Markt im Internet hat.

Es geht immer, oder meist um die Anzahl der Zuschauer und Klicks.

Wenn man einen Film dreht, der den Nerv der Zeit trifft, dann wird man im Internet auch sein Puplikum finden.

Man kann etweder die Youtube Route gehen.

Also das Ziel haben 100tausende oder besser noch Millionen von Klicks zu haben und durch Werbung zu monetarisieren.

Oder man geht die Route über Amazon Video Direct

und bietet dort seinen Film zum Kauf an. Auch Vimeo hat ein Kaufprogramm für Filmemacher.

Es geht darum, die Zuschauer zu erreichen und zu bewegen. 

Dann wird aus Kunst auch ein finanziell sinnvolles Projekt.

Ein zentraler, wichtiger Punkt im Filmemachen Business sind dann Verträge.

Um das Video oder den Film dann auch über Jahre als eigenes Produkt anbieten zu können, müssen die rechtlichen Aspekte wasserdicht geklärt worden sein.

Das ist für viele Kreative da draußen der nervigste Teil am Filmemachen.

Ich werde mich in Zukunft öfter mit den rechtlichen Aspekten der Filmproduktion in diesem Blog auseinandersetzen.

Heute mal soweit: Kurzfilme können groß rauskommen. Das Potential ist da.

Man sollte einfach auch wirtschaftlich denken. Das bestmögliche Produkt zum wirtschaftlich günstigsten Preis.

Auch ein Thema, welchem ich mich hier bald mehr widmen möchte.

Soweit für heute.


It Happend one day

Regie:

http://www.rainerniermann.com

Schauspieler:

Marianne Curn https://www.facebook.com/mariannecurnofficial/

Tom Schimon https://de-de.facebook.com/tom.schimon

Kamera:

Helmut Seisenberger http://helmutseisenberger.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.