ProRes Video Export jetzt auch unter Windows mit Premiere und After Effects CC.

Endlich ist es soweit.

Jahrelang haben wir auf diesen Augenblick gewartet.

Endlich können wir Videos im ProRes Codec auch auf Windows Rechnern exportieren – aber ausschließlich mit den ADOBE Programmen Premiere, After Effects und Media Encoder CC (Creative Cloud).

Bisher war der ProRes Export nur auf Apple Computern möglich.

Diese Tatsache wird eine gute Motivation sein, doch noch die Creative Cloud zu abonnieren.

Was ist der Vorteil von ProRes?

Es ist ein Intraframe Codec. Jedes Bild ist einzeln codiert. Deshalb kann es im Schnitt leicht wiedergegeben und geschnitten werden.

ProRes will maximale Bildqualität erhalten, ähnlich wie bei RAW Dateien, aber mit geringeren Datenraten und kleineren Dateigrößen.

Also eine professionelle RAW Alternative, die leichter zu verarbeiten ist.

Deshalb findet jeder ProRes cool!

Und jetzt nicht nur auf Apple sondern auch auf Windows Computern, aber wie gesagt, nur in der Creative Cloud.

Infos auf dem Adobe Blog zum ProRes Deal 

Infos zu ProRes auf Wikipedia

Hot Pixel entfernen mit After Effects

Das Hot Pixel oder Stuck Pixel Problem ist so alt wie das Filmen mit DSLRs selbst.

Hot Pixel treten auf, wenn mit sehr hohen ISO Werten in dunkler Umgebung gedreht wird.

In diesen Situationen kommt es sehr leicht zu roten, weißen oder grünen Punkten im Video Material, was unkorrigiert die gesamt Aufnahme verhunzen würde.

Es gibt jedoch ein sehr hilfreiches Mittel gegen diese Hot Pixel.

„Hot Pixel entfernen mit After Effects“ weiterlesen

Der Wide Time Effekt in After Effects, das ist Frame Blending extrem.

Der Wide Time Effekt ist ein einfacher, aber sehr wirkungsvoller Effekt in Adobe After Effects.

Wenn man schnelle Bewegungen, z.B. von Zeitraffern, noch flüssiger ineinanderblenden möchte, dann ist der Wide Time Effekt die richtige Wahl.

In dem Effekt werden die vorhergehenden und nachfolgenden Frames ineinandergeblendet. Bei Zeitraffern macht das einen sehr flüssigen und verwaschenen Look, der sich sehr positiv auf die Bildwirkung auswirkt.

Der Effekt ist relativ einfach und kann mit wenigen Einstellungen vieles Bewirken.
„Der Wide Time Effekt in After Effects, das ist Frame Blending extrem.“ weiterlesen

Vorschau von After Effects Animation Presets in Adobe Bridge

After Effects verfügt über eine sehr schöne Auswahl an Animation Presets. Man kann sich in Adobe Bridge die Presets vorab ansehen und so sich so einen Überblick über die Effekte verschaffen.

In diesem Video zeige ich Euch, wie das geht: „Vorschau von After Effects Animation Presets in Adobe Bridge“ weiterlesen

Video Belichtung und Farbsättigung in After Effects bearbeiten wie in Lightroom mit Exposure und Vibrance

In After Effects kann man die sehr beliebten Exposure und Vibrance Effekte auch auf Videos anwenden.

Mit Gamma hat man eine sehr wirkungsvolle wie einfache Kontrast Einstellung für Dein Video Material.

Der Exposure und Vibrance Regler sind vielen Fotografen sehr bekannt aus Adobe Lightroom, wo so ziemlich jedes Foto auf diese Weise eingestellt wird.

In diesem Video zeige ich Euch, wie ich diese beiden Effekte in After Effects andwende. „Video Belichtung und Farbsättigung in After Effects bearbeiten wie in Lightroom mit Exposure und Vibrance“ weiterlesen

So erstellt man einen coolen Video Hintergrund in Adobe After Effects

In diesem Video Tutorial zeige ich Euch, wie ich in Adobe After Effects einen schwarz rot goldenen Lava Hintergrund designe.

Dafür verzerrt und färbt man das Wolkenmuster. In After Effects nennt sich das Fractal Noise.

Falls Ihr Fragen oder Anmerkunen zu diesem Video habt. Schreibt sie sehr gerne in die Kommentare!