Mein GoPro Audio Hack für weniger Windgeräusche

Viele Kameras haben Probleme mit den Windgeräuschen bei den eingebauten Mikrofonen.

Ich habe mir für meine GoPro, die ich sehr gerne für Vlogs benutze, einen Hack überlegt, um die Windgeräusche in den Griff zu bekommen.

In dem Video erkläre ich Euch, wie einfach das geht.

Manchmal ist die einfachste Lösung auch die Beste. Für mich funktioniert die Sache sehr gut.

Und ich muss nichts an die Kamera hinkleben, was am Schluss dann doch nicht hält.

Und das ist mein GoPro Windgeräusche Audio Hack.

Vielleicht war es ja nützlich für Dich!

Bauchbinde aus dem Video. Von mir animiert in After Effects. Für Euch kostenlos zum Download.

https://drive.google.com/open?id=1c7ak0PafznrlumHDiLUifNjyhlfJjKaH

Zeitraffer mit Schwenk. GoPro und Eieruhr

Auch heute gehört die GoPro Hero 4 Black nicht zum alten Eisen.

In diesem Video zeige ich Euch einen Zeitraffer mit einem Schwenk.

Den Schwenk habe ich mit einer Zeitraffer Eieruhr oder Dreh Uhr gemacht.

Das Video habe ich bei Microstock Agenturen wie Pond5, Shutterstock, Adobe Stock und iStock hochgeladen.

Ich habe auch beim Longboarden meine GoPro auf einem Pixi Stativ immer mit dabei, damit mir kein Sonnenuntergang entgeht.

Ben Schmanke findet 13 Nachteile der Osmo Action im Vergleich zur GoPro7.

Einer der weltweit größten Action Camera Experten ist ohne Zweifel Ben Schmanke.

Immer wenn eine neue Action Camera herauskommt, schaue ich mir seine Videos an um seine Meinung zu erfahren.

Es kostet sehr viel Zeit und Geld um diese Tests durchzuführen und zu diesen Ergebnissen zu kommen.

Ben Schmanke hat sich die Zeit genommen und das Geld investiert.

Wir können jetzt hier Seite an Seite die Vor und Nachteile der GoPro7 und Osmo Action Camera vergleichen.

Manche Punkte überraschen mich doch sehr, so z.B. dass man die Osmo Action erst mit einer App registrieren muss.

Auch die Berichte über Firmware Probleme mit der GoPro7 bestätigen nur meine Devise:

„Ben Schmanke findet 13 Nachteile der Osmo Action im Vergleich zur GoPro7.“ weiterlesen

Die OSMO Action ist hier

Wow, das kam überraschend. DJI hat eine eigene Action Kamera herausgebracht – die Osmo Action.

Warum ist das so cool? Weil sie einen Selfie Monitor hat.

Das wird viele Vlogger da draußen freuen!

Der Front Video Screen ist quadratisch, kann aber auch das Bild in 16:9 darstellen um das Bild richtig kadrieren zu können.

Ich weiß aber nicht, ob im VIDEO Modus der Selfie Monitor 16:9 darstellt oder nur im Foto Modus.

Ich sehe immer nur Bilder in denen die Selfie Video Vorschau quadratisch dargestellt wird.

Würde Sinn machen, die 16:9 Selfie Funktion hebt sich DJI noch für ein Firmware Update auf, bzw. die GoPro Hero8 kommt mit einer 16:9 Video Vorschau.

Sollte die Osmo Action nur eine quadratische Selfie Vorschau haben, dann finde ich das relativ nutzlos.

Dass ich selbst im Bild bin, kann ich bei meiner GoPro Hero4 auch abschätzen, wenn ich die Kamera bei ausgestrecktem Arm auf mich richte.

Trotzdem ein sehr cooles Ding! Ich bin gespannt, wann GoPro mit einem Selfie Monitor nachzieht.

Offizielle Seite der Osmo Action Camera

The Verge hat ein gutes Test Video dazu veröffentlicht

GoPro7 – Shaky Video is dead

GoPro bringt die GoPro7 heraus.

Im Gegensatz zu ihren Vorgängerinnen hat diese GoPro wirklich ein paar Trümpfe im Ärmel.

Live Streaming über das Smartphone

Verbesserter Image Stabilisator – wie mit einem Gimbal, nur ohne Gimbal.

Super Foto Funktion mit verbesserten Kontrasten

Für mich ist das wirklich mal wieder eine GoPro, die mich begeistert und die ich auch umbedingt haben muss (wenn sie im Angebot ist 😉 )

Auf der GoPro Seite könnt Ihr die 7er bestellen.

GoPro Hero 6

GoPro bringt die Hero 6 mit 4K und 60 fps auf den Markt.

Die Kamera lässt sich per Sprachkommando einschalten. Das ist sehr praktisch, wenn man gerade mit beiden Händen in der Kletterwand hängt.

Für Pixel Peeper hat die Hero 6 den neuen MP4 (H.265/HEVC) Codec eingebaut, der in Zukunft H264 ablösen soll.

Im Full HD Modus nimmt dieser Kraftwürfel 240 Bilder pro Sekunde auf.

Promo Video der GoPro Hero6

Besonderen Wert legt GoPro auf das Quickstories Feature

Diese App schneidet automatisch auf Deinem Smartphone eine Quickstory, mit Musik und Übergängen.

Diese kann man dann automatisch auf Instagram oder ähnliche Plattformen hochladen und mit seinen Followern teilen.

Das ist ein ziemlich spannendes Detail! Weil es geht ja um das Teilen der Aufnahmen.

Und wenn man den ganzen Tag Action Aufnahmen gemacht hat, dann will man nicht umbedingt am Abend noch Timelines trimmen.

Hier könnt Ihr Euch die Einführungs Präsentation anschauen:

Die Veranstaltung erinnert sehr stark an die iPhone Präsentationen von Steve Jobs. Sehr schöne Tradition.

Fast noch wichtiger als das Update der GoPro Hero 6 ist die Vorstellung der GoPro Fusion.

Das ist eine 360 Grad Kamera, die ich in einem anderen Artikel gesondert beleuchten möchte.

Hier kann man die technischen Daten der Hero 5 und Hero 6 vergleichen:

https://gopro.com/help/articles/block/compare-cameras

GoPro Hero 6 Seite

https://shop.gopro.com/EMEA/cameras/hero6-black/CHDHX-601-master.html

Die Evolution der Kameras geht so schnell,

dass man sich gar nicht darüber ärgern muss, z.B. wie ich eine Hero4 gekauft  zu haben und ein paar Monate später kommt die Hero5.

Jetzt haben wir bereits die Hero 6.

Die Entwicklung schreitet so schnell voran, dass man ohne große Verluste einfach eine Kamera Generation überspringen kann.

Für mich ist die GoPro 6 eine Kamera mit sehr guten Argumenten, auch wenn ich im Augenblick fast nur 1080p mit 24 Bildern filme.

Man sollte sich jedoch auch im Klaren darüber sein, dass zusammen mit einer GoPro immer auch ein Surfbrett, Mountainbike oder Gleitschirm angeschafft werden sollte um der Kamera auch wirklich gerecht zu werden.

Steht bei mir auch noch auf der ToDo Liste! 😉

Zeitraffervideo Tutorial mit der GoPro – Autobahn und Wolken

Euch ist ja sicherlich allen bekannt, dass man mit der GoPro super genial Zeitraffer Videos direkt in der Kamera machen kann.

In folgendem Video zeige ich Euch, wie einfach das ist und welche Dinge zu beachten sind.

Dafür habe ich mich auf eine Autobahnbrücke begeben um von dort aus den Straßenverkehr und vorbeiziehende Wolken aufzunehmen.

Früher waren Zeitrafferaufnahmen ein ganzes Stück Arbeit. Man braucht zusätzliches Equipment wie einen Timer und musste anschließend die Bilder zu einer Video Sequenz zusammenfügen.

Inzwischen haben viele Kameras so eine Timelapse Funktion eingebaut.

z.B. meine Canon 80D hat auch eine interne Zeitrafferfunktion.

Ich hoffe die Infos waren hilfreich und es hat ein wenig Spass gemacht!

Cinemascope mit der GoPro

Ich habe kürzlich wieder Zeitrafferaufnahmen mit meiner GoPro gemacht. Hier zeige ich Euch, wie einfach Ihr den Look Eures Videos mit schwarzen Balken im Cinemascope Seitenverhältnis 1:2,35 den Look Eurer Videos noch steigern könnt.
„Cinemascope mit der GoPro“ weiterlesen

Vergleich von Wide und Superview Aufnahmen mit der GoPro Hero4

Hier seht Ihr Vergleichende Aufnahmen der GoPro Hero4. Einmal in der Wide Einstellung und einmal in der Superview Einstellung.

Bei der Superview Aufnahme wird die komplette Sensoraufnahme genommen und in das 16:9 Format geletterboxt (wie man so unschön sagt ;-). „Vergleich von Wide und Superview Aufnahmen mit der GoPro Hero4“ weiterlesen