Higher video resolution – Does 8K really matter?

I recently watched the documentary Apollo 11 on my HD TV.

That was the moment, when I realized, that higher definition really makes a difference.

The documentary about the first moon landing was filmed on 70mm material.

There is a remarkable optical difference between 70mm and regular 35mm film material.

It really looks more detailed and more life like.

More infos about 70mm film on wikipedia

Apollo 11 was shoot on 70mm film

This translates directly to new camera developements, like the Canon R5 with 8K video resolution.

Canon announced the EOS R5 with 8K video

In the first moment this sounded crazy and exagerated to me.

Who needs 8K anyways?

But when you compare the definition of 35mm to 70mm film this makes sense.

I believe there has to be also a new codec, to bring the moving images to the recording card, without overheating the camera.

But like in the case of Apollo 11 a higher resolution will be for archival purposes very useful.

Not very many people use 4K nowadays.

It will take a couple of years until 8K screens will be wide spread.

The Canon R5 with 8K video is still in developement.

You can read about the camera here:

Canon R5 at Canon USA

DJI Mavic Mini Review aus Frankreich

Olivier Schmitt stellt die neue Mini Drohne von DJI vor

Besonders für uns Deutsche ist es wichtig zu wissen, was bei unseren Französischen Nachbarn so los ist.

Schaut Euch umbedingt das Video an.

Nicht alles verstanden? Ging mir auch so, aber man kann Sprachen lernen!

Besonders Französisch ist wichtig, weil die Franzosen unsere Nachbarn sind!

Sony Studiokamera zu verschenken. Gefunden auf Omas Dachboden in Rheinland-Pfalz

Das Leben schreibt die lustigsten Geschichten.

Hier verschenkt jemand eine Sony Studiokamera, die er/sie auf dem Dachboden der eigenen Großmutter gefunden hat.

Sachen gibt es, die gibt es nicht 🙂

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/sony-kamera-ausruestung-reserviert-bis-dienstag-/1224189549-245-5257

Das nervt mich an der Osmo Action Kamera

In diesem Video zeigt Arthur Konze sehr gut, wie man die DJI Osmo Action zum erstenmal in Betrieb nimmt.

Und hier fängt für mich der Ärger an.

Ich finde es total nervig, dass ich erst einmal ewig lange Nutzerbedingungen akzeptieren und eine App installieren MUSS, noch bevor ich irgendwas mit dieser 300 Euro Kamera machen kann.

Man wird meiner Meinung nach von DJI mit einem coolen Frontscreen geködert und muss dann NACH DEM KAUF plötzlich BEDINGUNGEN akzeptieren.

Davon war vorher nirgendwo die Rede.

Ich finde das sehr undurchsichtig von der Firma DJI.

Die Sony a6400 eine coole vlogging cam

Hallo Leute! Sony bringt eine neue Kamera im Bereich spiegellose Systemkamera für Foto und Video auf den Markt.

Diese Cam ist besonders für Vlogger/innen und Internet Filmemacher interessant.

Der Kamerabody ist kompakt, jedoch mit den Sony E Mount Objektiven kompatibel.

Die Sony a6400

Für viele Videoproduzenten waren schon die Vorgängermodelle aufgrund der 4K Fähigkeit und dem Preis Leistungs Verhältnis interessant.

Verglichen mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera bietet die a6400 einen Flipupscreen und einen verfolgenden Autofokus.

Es kann in 4K mit einem flachen Bildprofil aufgenommen werden.

Also insgesamt eine BMD Pocket Cinema Rivalin (Auswahl ist immer gut!)

Continue reading “Die Sony a6400 eine coole vlogging cam”

DJI Osmo Pocket – das nächste Profi Spielzeug, das jeder haben will.

Die Firma DJI ist mir besonders  für ihre Drohnen
bekannt. 

Jetzt hat der Hersteller dieser Fluggeräte das nächste Profi Spielzeug auf den Markt gebracht, das jeder gerne haben möchte.

Die DJI Osmo Pocket. Eine Mini (oder besser Micro) Kamera, die auf einem Gimbal gelagert ist und ein kleines Display im Handgriff hat.

Sprich, die Cam ist sehr handlich, verwackelt nicht und hat für Vlogger und Blogger ein Vorschaufenster.

Der Preis liegt im Augenblick bei 359 Euro

4K / 60 fps, wlan und sie lässt sich über eine USB-C Schnittstelle mit einem Smartphone verbinden.

Dort wartet dann schon das die hauseigene editing App Mimo, mit der man seine Videos stylen, schneiden und veröffentlichen kann.

Hab ich noch etwas vergessen? Face tracking hat sie auch und folgt dem Vlogger Gesicht auf Schritt und Tritt.

Auf der Herstellerseite zeigen sie sehr schön den Unterschied zwischen Gimbal und elektronischer Bildstabilisierung.

Besonders bei langen Belichtungszeiten,  nachts z.B. ist ein echter Gimbal klar im Vorteil.

Die Osmo Pocket ist eine kleine, handliche Kamera, die sehr viele Internet Video Macher interessieren wird.

Die Kamera kostet in etwa soviel wie eine GoPro 7.

Aber die kreativen Möglichkeiten durch die Smartphone Verbindung sprechen  klar für dieses Kamera Model und wird bei vielen Nutzern die GoPro vom Thron stossen!

Kleine Kameras und Smartphones werden als Werkzeug für Filmemacher immer bedeutender. Das sieht man schon an dem Beispiel von Charlotte Prodger, die mit ihrem iPhone Film einen wichtigen Kunstpreis gewonnen hat.

Herstellerseite der Osmo Pocket Kamera 

James Kingston berichtet: GoPro Hero 4 besser als GoPro Hero 7

Wie James Kingston auf seinem Youtube Kanal berichtet, ist in vielen Bereichen die GoPro Hero 4 Black besser als die GoPro Hero 7 Black.

Entscheidend sind für James Kingston das Low Light Verhalten, sowie die Audioqualität.

Das sind interessante Infos, die viele von uns betreffen. 

Ich arbeite selbst auch noch mit der GoPro Hero 4 Black und bin soweit  sehr zufrieden.

Nicht immer ist ein Update auch eine Verbesserung.

Ich werde weiterhin mit meiner Hero 4 arbeiten. Ich habe sie mir schließlich auch erst vor 2,5 Jahren gekauft.